Papa und Bubu backen einen Kuchen…

…und das ist so selten, dass es tatsächlich einen Blogbeitrag wert ist – und die Kategorie „Papa macht selbst“ eröffnet. Nachdem in der KiTa offensichtlich „Backe, Backe Kuchen“ gerade der Smash-Hit der Stunde ist und sich auch noch Besuch angekündigt hat, gab es kaum eine bessere Idee als den Samstag morgen backend in der Küche zu verbringen.

Also haben wir uns an einen Bananen-Mandel-Kuchen mit Frosting gewagt. Ideal auch für Kinder (Zucker einfach reduzieren/weglassen) zu essen und durchaus nahrhaft für Erwachsene. Hier die Zutatenliste in Bildform:

7aus7-0594
280g Mehl, 5 Bananen, 125g Mascarpone, 150g Butter, 3 Löffel Mandelmus, 100g brauner Zucker, 100g Nüsse nach Gusto, Vanilleschote oder -aroma, 4 Eier, Backpulver, 1 EL Honig

Bubu konnte ich relativ lange bei Laune halten, indem ich Ihn alle Bananen schälen ließ und er sich danach ans Stampfen machen konnte. Es ist spannend für mich zu sehen, was er alles schon kann, wenn man ihn nur lässt. Klar mussten wir nachher seine Kleidung wechseln (und den Boden wischen), aber hey – er war megastolz und hat den ganzen Tag von „mein Kuchen“ erzählt.

7aus7-0599
Bananen stampfen – vorher schälen!
7aus7-0601
Teig aus Mehl, Backpulver, Zucker, Eiern und Butter anrühren. Bananen untermengen.

Einfach in der Zubereitung wird mehr oder weniger alles verrührt, bisschen mehr als 1h gebacken – eine kleine Stäbchenprobe hilft, das genauer einzugrenzen. Ganz wichtig ist natürlich, dass man als kleiner Mensch alle zwei Minuten durch die Scheibe schaut, ob der Kuchen noch da ist (und der Backofen heiß genug). Diese Zuwendung lässt den Kuchen später besonders gut schmecken.

7aus7-0602
60-65 min bei 170° Umluft

Nach dem Abkühlen kommt das Frosting. Dafür einfach einen halben Becher Mascarpone und drei Löffel Mandelmus vermengen. Kuchen einstreichen – mit Bananenscheiben belegen – und fertig.

7aus7-0611
Frosting aus Mascarpone und Mandelmus anrühren, einstreichen, Banane drauf, Honig drüber – fertig!

So war zumindest das Rezept – ganz ehrlich, für den Kuchen hat der Überzug jetzt nicht viel getan und kann aus meiner Sicht beim nächsten Mal auch wegfallen. Dann kann man noch mehr Kuchen essen.

Vier Erwachsene und zwei Kinder haben dann auch rein gehauen und nicht viel über gelassen. Die Reste gibt es jetzt gleich!

Was habt ihr am Wochenende gemacht? Wie viel lasst ihr Eure Kleinen schon mitmachen? Habt ihr damit mal richtig ins Klo gegriffen?

Gib deinen Senf dazu: